autodefekt.de: Tipp für Autofahrer, Tempomat, Sprit sparen

Tempomat einschalten und Sprit sparen

Viele Autofahrer suchen nach Möglichkeiten, ihre Kraftstoffkosten zu reduzieren. Einen spar- sameren Wagen kaufen, aufs Fahrrad umsteigen – nicht immer sind das umsetzbare Lösungen. Spritsparen kann man bereits durch eine bewusste Fahrweise. Mit ein paar einfachen Maßnahmen lässt sich die Tankstelle umfahren.

So ermöglicht der Tempomat nicht nur ein entspanntes Fahren, sondern schont auch den Geldbeutel. Die Funktion wird einfach bei der gewünschten Geschwindigkeit per Knopfdruck aktiviert. Das Tempo bleibt so bis zum nächsten Bremsvorgang beständig. Der Vorteil liegt darin, dass der Fahrer die Geschwindigkeit nicht mehr mit dem Fuß regeln muss – mit dem Fuß gibt es immer Momente des unregelmäßigen Gasgebens und das kostet Sprit. Durch die konstant bleibende Kraftstoffzufuhr lässt sich der Verbrauch beispielsweise bei einem Zehn-Liter-Auto um bis zu 0,8 Liter auf 100 Kilometer reduzieren. Die Sparquoten sind besonders auf freien Straßen hoch. Deshalb bei Überlandfahrten, auf wenig befahrenen Autobahnen und nachts den Tempomat unbedingt einschalten. In Europa erstmals 1962 bei Mercedes Benz eingesetzt, gibt es den Tempomat inzwischen bei vielen Fahrzeugen serienmäßig. Die Geschwindigkeitsregelanlage kann auch nachgerüstet werden. Nachrüstsets sind bereits ab 60 Euro erhältlich.

WEITERE TIPPS:

VORRAUSSCHAUENDES FAHREN
Schnell beschleunigen, rasch hochschalten und untertourig fahren heißt die Devise. Unnötiges Bremsen frisst zusätzlich Energie. Kraftstoff- einsparungen bis zu 1,8 Liter sind durch eine bewusste Fahrweise drin.

REIFENDRUCK ÜBERPRÜFEN
Bereits ein bar zu wenig Luft kostet 0,5 Liter mehr Kraftstoff.

KOFFERRAUM LEEREN / DACHTRÄGER ABBAUEN
Leere Fahrraddachträger erfordern ca. ein Liter, leere Heckträger ca. zwei Liter mehr Sprit. Bei der Fahrradmitnahme erhöht sich der Kraftstoffverbrauch sogar um bis zu fünf Liter. Da kann ein Miet- fahrrad am Ausflugsziel schon billiger sein.

KLIMAANLAGE AUSSCHALTEN
Bis zu 1,5 Liter mehr Kraftstoff pro 100 Kilometer kostet die kühle Luft. Bei warmen und milderen Temperaturen auf die Lüftung umsteigen und das Fenster nur leicht öffnen.

 



 
Kalender - Atom Uhr





autodefekt.de: Tipp für Autofahrer, Tempomat, Sprit sparen