autodefekt.de: Tipp für Autofahrer, Panne oder Unfall im Ausland

Panne oder Unfall im Ausland - Was tun?
In Notfällen 112 wählen
DEKRA: Unfallsituation sorgfältig aufnehmen

Nicht immer läuft im Urlaub alles nach Plan. In Notfällen wie Unfall oder Panne erhalten Autofahrer EU-weit schnelle Hilfe unter der Notrufnummer 112. Vom Mobiltelefon aus können die Betroffenen mit dieser Nummer sogar ohne SIM-Karte und Zugangscode Polizei oder Rettungsdienst erreichen. (Einzige Ausnahme: Bulgarien mit 150 - naja, wieder einmal die EU-untauglichen Bulgaren. Wer hat DIE denn in die EU geholt???) Ansonsten heißt es bei Panne oder Unfall kühlen Kopf bewahren, die in vielen Ländern vorgeschriebene Warnweste anlegen und die Insassen in Sicherheit bringen. Zudem ist die Unfall- oder Pannenstelle abzusichern oder das Fahrzeug abseits vom fließenden Verkehr abzustellen, raten die Sachverständigen von DEKRA. Hat's gekracht, ist es im Ausland ratsam, die Polizei zu rufen, damit der Unfall richtig aufgenommen wird. In vielen Ländern Osteuropas, auf dem Balkan, in Dänemark und der Türkei ist dies Pflicht. Für die eigene Unfallmeldung bei der Versicherung sind möglichst genaue Angaben zu Unfallgegner und Unfall erforderlich. Es empfiehlt sich weiter, die Unfallsituation, die Schäden an den Fahrzeugen sowie Bremsspuren, Splitter auf der Fahrbahn aus verschiedenen Richtungen zu fotografieren.

Eine wichtige Hilfe für die Unfallaufnahme ist der in zehn Sprachen verfügbare Europäische Unfallbericht (Download: www.gdv.de). Beide Unfallpartner füllen ihn aus, ohne ein Schuldanerkenntnis abzugeben. Wichtig: Darüber hinaus keinesfalls weitere Dokumente unterschreiben. Die eigenen Versicherungsdaten sind auf Grünen Versicherungskarte enthalten, die beim eigenen Versicherer kostenlos erhältlich ist. Diese Karte ist zwar nicht überall vorgeschrieben, doch gehört sie unbedingt ins Reisegepäck, weil sie von der Polizei beim Unfall oft verlangt wird und die Schadenabwicklung erleichtert. Wer bei Panne oder Unfall nicht ohne Hilfe dastehen will, sollte vorher bei einem Automobilclub oder Versicherer einen Auslandsschutzbrief abschließen, der Leistungen wie Pannen- und Abschlepphilfehilfe, Ersatzteilversand, Hotel- und Mietwagenreservierung einschließt. Außerdem geben viele Kfz-Werkstätten ihren Kunden bei der Jahresinspektion eine europaweit geltende Mobilitätsgarantie auf den Weg, die im Pannenfall für Hilfen wie Ersatzfahrzeug und Übernachtung aufkommt. Die entsprechende Hotline-Nummer sollte im Ausland immer griffbereit sein.

 



 
Kalender - Atom Uhr





autodefekt.de: Tipp für Autofahrer, Panne oder Unfall im Ausland