8.12.2011

Mietautos bei Bedarf sind nur zweite Wahl
Marktforscher TEMA-Q befragte Autofahrer zum Thema Carsharing

Geteiltes Auto ist noch nicht halbes Auto – die Mehrheit der Autofahrer kann sich nicht vorstellen, Carsharing selbst zu nutzen. Das ergab eine Umfrage des Marktforschers TEMA-Q unter 680 Autofahrern in Deutschland zur Bekanntheit und Akzeptanz von Angeboten zur gemeinschaftlichen Nutzung von PKWs. Demnach ist Carsharing für 85 Prozent keine wirkliche Option und nur ein Prozent hat bisher überhaupt ein Carsharing-Programm genutzt. Allerdings bestehen große regionale Unterschiede: 25 Prozent der Befragten in Großstädten sind grundsätzlich aufgeschlossen gegenüber Miet-Angeboten, während der Wert in ländlichen Gebieten nur bei neun Prozent liegt. Ebenso stehen die unter 40-jährigen diesen Angeboten deutlich offener gegenüber als ältere.

In Ballungsräumen lassen steigende Spritpreise, verstopfte Straßen und die angespannte Parkplatzsituation das Autofahren zu einer teuren Qual werden. Die gemeinschaftliche und vorübergehende Nutzung eines oder mehrerer Autos im Stadtverkehr spart nicht nur Kosten ein. Die meisten Anbieter sorgen mit zentralen oder wohnungsnahen Abholstellen mittlerweile auch für eine flexible und günstige Mietmöglichkeit. Abgerechnet werden meist nur die Mietdauer und die gefahrenen Kilometer. Das Konzept des geteilten Autos war bei etwas mehr als der Hälfte der Befragten bekannt - in Großstädten sogar bei rund drei Vierteln. Allerdings konnten nur 17 Prozent dieser Gruppe den Namen eines Anbieters nennen.

„Viele Menschen überlegen sich, wie sie beim Autofahren Kosten einsparen und die Umwelt schonen können und sie wissen auch, wie es möglich ist“, kommentierte Martin Plötz, Geschäftsführer der TEMA-Q GmbH. „Aber all dies schlägt sich zurzeit weder in den Nutzungszahlen der Carsharing-Angebote noch in einer intensiveren Beschäftigung mit den Anbietern nieder. Betrachtet man den finanziellen Aspekt und glaubt man den Angaben der jüngeren Autofahrer, dürfte es aber gerade in Großstädten nur eine Frage der Zeit sein, bis Fahrzeuge in Teilzeitmiete zum festen Bestandteil des Straßenbilds gehören.“

 



 
Kalender - Atom Uhr